Fernseh-Produktion (BA)

Als dualer Studiengang verbindet dieses Studienangebot die hohen akademischen Potentiale der HTWK Leipzig mit der langjährigen, spezialisierten Erfahrung der FAM.

Wer gerne hinter die Kulissen des Fernsehens schauen will und eine andere Perspektive auf die täglichen Herausforderungen in der Medienwelt einnehmen möchte, der sollte den praxisorientierten Bachelorstudiengang Fernsehproduktion studieren. In Kombination von Theorie und Praxis lernen Sie Themen sowohl redaktionell als auch technisch fürs Fernsehen aufzubereiten. Aber auch wirtschaftliche Kompetenzen der Produktionsplanung und -steuerung können erworben werden. Ausflüge in audiovisuell verwandte Bereiche wie visuelle Gestaltung, Schnitttechnik oder Drehbuch runden den Studiengang ab.

Quelle: HTWK

Berufliche Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Fernsehproduktion bietet sich ein breites Spektrum an Tätigkeiten in bzw. für öffentlich-rechtliche oder private Fernsehanstalten und AV-Produktionsunternehmen. Je nach Wahl der Vertiefungsrichtung TV-Journalismus, TV-Kamera oder TV-Management eröffnen sich in der Fernsehpraxis in den Bereichen elektronische Berichterstattung und Reportage, Studioproduktion, Nachrichtenbeiträge und Musikvideos, Werbespots, Dokumentationen und Portraits, Magazinbeiträge und Lehrfilme sowie Multimediaproduktion sehr differenzierte Einsatzfelder und –möglichkeiten. Nach dem Studium arbeiten Sie als Angestellte oder freie Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter für TV- und AV-Unternehmen.

Der Abschluss Fernsehproduktion Bachelor befähigt die Alumni zu einer Tätigkeit in

  • allen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten,
  • privaten TV-Anstalten,
  • Audio/Video-Produktionsunternehmen sowie
  • in Unternehmen, Institutionen und Organisationen mit TV- und A/V-orientierten Aufgabenbereichen.

Überblick Fernseh-Produktion (BA)

Wer gerne hinter die Kulissen des Fernsehens schauen will und eine andere Perspektive auf die täglichen Herausforderungen in der Medienwelt einnehmen möchte, der sollte den praxisorientierten Bachelorstudiengang Fernsehproduktion studieren. In Kombination von Theorie und Praxis lernen Sie Themen sowohl redaktionell als auch technisch fürs Fernsehen aufzubereiten. Aber auch wirtschaftliche Kompetenzen der Produktionsplanung und -steuerung können erworben werden. Ausflüge in audiovisuell verwandte Bereiche wie visuelle Gestaltung, Schnitttechnik oder Drehbuch runden den Studiengang ab.

Im ersten und siebten Semester steht die Lehre gemeinsamer Ausbildungsinhalte im Mittelpunkt. Einige Beispiele dafür sind Module wie Schnitttechnik, Grundlagen der Bild und Videotechnik sowie Grundlagen Journalismus, Projektmanagement, Existenzgründung und Selbstmanagement.

Vom zweiten bis vierten sowie im sechsten Semester werden je nach gewählter Vertiefung Module wie Bildgestaltung, Medienwissenschaft, Produktionskunde, Textgestaltung und Kommunikationstraining, Fernsehmanagement, Studioproduktion, BWL und Marketing, Auditive Gestaltung, Medienwirtschaft, Sportberichterstattung, Wissenschaftliches Arbeiten, Szenische Gestaltung u. a. m. angeboten.

Weiterhin absolvieren die Studierenden im fünften ein praktisches Studiensemester von 26 Wochen.

Das Studium schließt mit der Anfertigung und Verteidigung der Bachelorarbeit im siebten Semester ab. Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten vier Semester besteht für alle Studierenden die Option, an der IHK Leipzig extern den Berufsabschluss „Mediengestalter/in Bild/Ton“ zu erwerben.

Pflicht-/Wahlpflichtmodule: 1. bis 7. Semester
Praxisphase: 5. Semester
Bachelorarbeit: 7. Semester

Der Bachelorstudiengang Fernsehproduktion ist modular aufgebaut und unterscheidet drei Vertiefungs- bzw. Fachrichtungen:

Ein Studium in der Fachrichtung TV-Journalismus vermittelt Studierenden das notwendige Wissen und die Fähigkeiten, um professionell für das Fernsehen zu berichten, Nachrichten zu produzieren und journalistische Inhalte für TV-Medien zu erstellen.

Ein Studium in der Fachrichtung TV-Kamera konzentriert sich auf die Entwicklung der technischen und kreativen Fähigkeiten, um professionelle Kameraarbeit für Fernsehproduktionen zu beherrschen und hochwertige visuelle Inhalte für TV-Medien zu schaffen.

Ein Studium in der Fachrichtung TV-Management legt den Schwerpunkt auf die Entwicklung von Management- und Geschäftsfähigkeiten, um erfolgreich in der Fernsehindustrie zu arbeiten, einschließlich Programmplanung, Rundfunkmanagement und strategischer Unternehmensführung.

Kooperationsverträge können mit den Anstalten und Sendern des öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Fernsehens, mit den privaten Fernsehanstalten, mit regionalen und lokalen Sendern, mit Unternehmen im A/V-Bereich sowie mit Unternehmen anderer Wirtschaftszweige, die in ihren Marketingbereichen eigene TV- und A/V-Aktivitäten integriert haben, abgeschlossen werden. Grundsätzlich kommen alle studiengangrelevanten Unternehmen im In- und Ausland infrage. Von Vorteil ist es aber, sich bei der Suche nach einem adäquaten Unternehmen vor allem auf die mitteldeutschen Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auf die traditionellen Medienstandorte in Deutschland (Berlin, Hamburg, München, Köln…) oder auf Unternehmen in unmittelbarer Nähe zum eigenen Wohnsitz zu orientieren.

Ein großer Vorzug dieses Studiums besteht darin, dass die Kombination aus wissenschaftlich-theoretischen sowie praxis-, projekt- und anwendungsorientierter Ausbildung die Studierenden bereits ab dem zweiten Semester zur selbstständigen Tätigkeit in den Ausbildungsunternehmen befähigt. Die Absolventen sind nach
Abschluss des Studiums in allen relevanten Tätigkeit- und Arbeitsbereichen mit hoher Kompetenz sofort einsatzfähig. Darüber hinaus ist es für die Unternehmen eine kostengünstige Alternative zur Finanzierung eines Auszubildenden zum Mediengestalter Bild und Ton bzw. zum geprüften Meister Medienproduktion Bild und Ton, da die Unternehmen neben der monatlichen Beitrag von 440 Euro keine weiteren Zahlungen an die Studierenden leisten müssen.

  1. Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife bzw. einen Hochschulzugang nach § 18 Abs. 3 – 7 SächsHSG
  2. Nachweis eines Ausbildungsvertrages mit einem Unternehmen bzw. einer Institution im TV- oder A/V – Bereich sowie anderen Unternehmen mit fernsehorientierten Strukturbereichen. Der Ausbildungsvertrag schließt den Abschluss einer Ausbildungsvergütungsübernahmevereinbarung (AVÜV) ein. Die Vertragsunterlagen – Ausbildungsvertrag und AVÜV – sind über die Fernseh Akademie Mitteldeutschland gGmbH erhältlich. Bitte wenden Sie sich deshalb unbedingt vor Ihrer Bewerbung an die F. A. M. (+alte Adresse)
  1. Bewerbungen nimmt die Hochschule jährlich vom 1. Mai bis 15. Juli (Ausschlussfrist) entgegen.
  2. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber starten dann zum Wintersemester (= Anfang Oktober).
    Bitte beachten Sie, dass nur alle zwei Jahre immatrikuliert wird. Die nächste Immatrikulation ist zum Wintersemester 2025 geplant.

Die Kosten der Ausbildung trägt das Unternehmen mit dem ein Ausbildungsvertrag geschlossen wurde.
Wie an allen staatlichen Hochschulen zahlen Studierende auch an der HTWK Leipzig einen geringen Semesterbeitrag (Vorteile: Ticket für den öffentlichen Nahverkehr enthalten, weitere Serviceleistungen des Studentenwerks inkl. Nutzung aller Mensen).

Nach 7 Semestern Regelstudienzeit und bestandener Abschlussprüfung wird der akademische Grad – Bachelor of Arts, Abkürzung B.A. verliehen.

Downloads

In Kooperation mit

Aktuelles

FinEx Azubi-Preis 2023

Auf dem Bild das diesjährige Produktionsteam (Azubis 3. Lehrjahr)   Dieses Jahr fand der 13. FinEx Preis in der 13. Etage des MDR statt. Moderiert wurde der Azubipreis von Marie Brand,

Weiterlesen »

Bewerbung an

FAM – Fernseh Akademie Mitteldeutschland gGmbH
Kohlgartenstr. 13 / 4. Etage
D – 04315 Leipzig

Schritt-für-Schritt zum Studium Fernseh-Produktion (BA)

Zur Bewerbung an der FAM benötigen Sie Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben. 

Für das duale Studium Fernseh-Produktion (BA) benötigen Sie ein Praxisunternehmen. Haben Sie dies gefunden, schicken Sie bitte Ihre Unterlagen an die FAM.

Bewerben Sie sich an der HTWK Leipzig für den Bachelorstudiengang Fernsehproduktion: HTWK Webseite

KONTAKT

Sind Sie bereit den nächsten Schritt in Richtung Ihrer zukünftigen Karriere zu machen?