Fachwirt/in für audiovisuelle Medienproduktion

IHK-geprüft

Die Medienbranche ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Seiteneinsteigern, die sich im Laufe der Jahre in verschiedenen Fachrichtungen oft einen Namen gemacht haben. Gefragt sind heute mittlere Führungskräfte, die in ihrem Zuständigkeitsbereich unternehmerisch handeln können. Die Zusatzqualifikation benötigen auch Seiteneinsteiger, die z.T. bereits langjährig in der Medienbranche arbeiten. Die Weiterbildung soll gerade diesem Personenkreis die Möglichkeit eröffnen, eine fundierte theoretische Grundlagenausbildung mit einem intensiven Praxisbezug zu absolvieren und ihnen den Erwerb eines qualifizierten Abschlusses der 2. Fortbildungsstufe gem. BBiG ermöglichen.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, Kompetenzen in den Bereichen Unternehmens- und Personalmanagement, Projektmanagement und rechtlicher Rahmenbedingungen in der Medienproduktion zu erlangen. Die FAM hat sowohl an der Erarbeitung der Verordnung, wie auch an der Erarbeitung des Rahmenplanes und der Besonderen Rechtsvorschrift bei der IHK für Rheinhessen mitgewirkt. Dies birgt die Garantie für eine kompetente Umsetzung der Weiterbildung.

Berufliche Perspektiven

Fachwirte für audiovisuelle Medienproduktion organisieren und leiten Studio- und Außenproduktionen für Film, Fernsehen und Hörfunk. Konsequent setzen sie durch, dass der Aufnahmeplan eingehalten wird. Hierfür sind Organisationstalent und Durchsetzungsvermögen erforderlich, für die Anleitung und Motivierung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auch Sozialkompetenz und Führungsqualitäten. Büroarbeiten erfordern Genauigkeit und Konzentration. Enge Zusammenarbeit im Team mit allen an einer Produktion Beteiligten, das erfordert Kontaktbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit. Widersprechen sich gestalterische Vorgaben und finanzielle Realisierungsmöglichkeiten, sind Problemlösungskompetenz und Flexibilität gefordert.

Fachwirte für audiovisuelle Medienproduktion sind an wechselnden Arbeitsorten tätig: Im Büro erledigen sie Vorarbeiten, akquirieren Teammitglieder oder erstellen Produktionspläne und Dispositionen mittels branchenüblicher Software. In Film-, Fernseh- oder Hörfunkstudios bzw. an verschiedenen Aufnahmeorten begleiten sie die Produktionen. Wie im Bereich Film und Fernsehen üblich, sind die Arbeitszeiten unregelmäßig: Aufnahmearbeiten finden tagsüber im Studio statt oder – bei Außenaufnahmen – zu unterschiedlichsten Zeiten, da die Licht- und Witterungsverhältnisse stimmen müssen.

Überblick Fachwirt/in für audiovisuelle Medienproduktion

Fachwirte für audiovisuelle Medienproduktion organisieren und koordinieren Arbeitsabläufe. Sie organisieren und überwachen Aufnahmen für Fernseh-, Kino- oder Hörfunkproduktionen, leiten Fachkräfte an und sind für die betriebliche Ausbildung verantwortlich. Darüber hinaus entscheiden sie über die Personalauswahl und kontrollieren Arbeitsleistung und Kostenentwicklung in ihrem Verantwortungsbereich und beachten rechtliche Rahmenbedingungen in Medienproduktionen.

Organisation und wirtschaftliches Handeln

Rechtsbewußtes Handeln in der audiovisuellen Medienproduktion

Personalorganisation und Führung

Projektvorbereitung

Projektrealisierung

Projektabschluss

Mediengestalter Bild/Ton, Film- und Videoeditoren, Medienkaufleute, u.ä.

Berufsbegleitend (24 Monate): In Wochenblöcken; dann täglich von 08:00 – 15:20 Uhr

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf insgesamt 9.600 Euro zuzüglich Prüfungsgebühren und Lernmittel. Finanzierung über das AFBG möglich. Informationen unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Geprüfte/r Fachwirt/n für audiovisuelle Medienproduktion IHK

Downloads

Aktuelles

EM-TV-Projekt erfolgreich beendet

Nach insgesamt 11 Live-Sendungen ging unser Projekt rund um die Fußball-EM in Leipzig zu Ende. Mehr als 50 engagierte Kamera-, Bildmischer- und Aufnahmeleiter-Volontäre des ZDF, angehende Mediengestalter Bild/Ton und Bachelor

Weiterlesen »

Bewerbung an

FAM – Fernseh Akademie Mitteldeutschland gGmbH
Kohlgartenstr. 13 / 4. Etage
D – 04315 Leipzig

Schritt-für-Schritt zum/r Fachwirt/in für audiovisuelle Medienproduktion

Zur Bewerbung an der FAM benötigen Sie Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben. 

Die Akademie wird Ihre Bewerbung überprüfen und die Auswahlentscheidungen treffen. Sie werden benachrichtigt, ob Sie angenommen wurden oder nicht.

Wenn Sie eine Zusage erhalten, folgen Sie bitte den Anweisungen zur Einschreibung. 

KONTAKT

Sind Sie bereit den nächsten Schritt in Richtung Ihrer zukünftigen Karriere zu machen?